• Weihnachtsbaumaktion_37.png
  • Weihnachtsbaumaktion_91.png
  • Weihnachtsbaumaktion_160.png
  • KatS-Uebung Olymp_1027.png
  • Fahrzeuge 2014.png
  • gesichertes Arbeiten in Hoehen 157.png
  • KatS-Uebung Olymp_0900.png
  • KatS-Uebung Olymp_0953.png
  • KatS-Uebung Olymp_0845.png
  • KatS-Uebung Olymp_0675.png
  • LF 20-16.png
  • Feuerwehrhaus mit Fahrzeugen.png

Kameradschaftsabend 2018 mit Ehrungen und Beförderungen

Unterliederbach. Am Freitag, den 30. November 2018, traf sich die Freiwillige Feuerwehr Unterliederbach mit ihrer Einsatzabteilung, der Alters- und Ehrenabteilung (jeweils mit Begleitung) im Gasthaus "Zum goldenen Löwen" zum Kameradschaftsabend.

In diesem gemütlichen Rahmen führte der Wehrführer, Thomas Schwind, die Anwesenden kurz durch ein ereignisreiches Jahr 2018 mit beindruckenden Leistungen und Einsatz der Kameraden. So wurden bis jetzt knapp 5000 Stunden in Übung und Unterricht gesteckt, zahlreiche Lehrgänge auf Stadt und Landesebene von den Aktiven besucht, sowie Alarmierungen mit teilweise mehreren Einsätzen gemeistert.

In Anerkennung seines ehrenamtlichen Mitwirkens für die Stadt Frankfurt am Main wurde Maximilian Lenz mit der "Römerplakette der Stadt Frankfurt am Main in „Bronze" geehrt. Für 40 jährige Mitgliedschaft in der Wehr wurden Annerose Laufs und Andreas Lenz I geehrt. Für 50 jährige Mitgliedschaft in der Wehr wurde Walter Fischer geehrt.

Für besondere Verdienste im Feuerwehrwesen wurden folgende Kameraden durch den Anwesenden stellv. Stadtbrandinspektor Heiko Horvath geehrt: Thilo Schwebel und Andreas Lenz I mit der Ehrung des KFV Frankfurt für Verdienste in Bronze am Bande, Thomas Schott und Walter Fischer mit der Ehrung des KFV Frankfurt für Verdienste in Silber am Bande und Claus-Jürgen Meissner mit der Ehrung des KFV Frankfurt für Verdienste in Gold am Bande.

Zum Hauptfeuerwehrmann wurden Arthur Chamboncel und Steve Hartwig ernannt. Abschließend erhielten folgende Kameraden das Sportabzeichen in Gold, Sebastian Lenz, Andreas Lenz I, Maximilian Lenz, Thomas Schott, Steve Hartwig und Erik Roth. Das Sportabzeichen in Silber, Thomas Schwind und in Bronze Hans Wagner.